Aus der Firmengeschichte

Vor der jetzigen Firmengründung

Bereits zur Jugendzeit veröffentlichte Firmeninhaber Michael Schnelle erste Artikel in Zeitungen und Zeitschriften. 1978 erschien von ihm ein erstes Wanderbuch im Bergverlag Rother, den so genannten Kleinen Führer Antholzer Tal. Es folgten weitere Buch-Veröffentlichungen, immer noch nebenberuflich.

Von 1995 bis Anfang 2002 war Michael Schnelle dann als Touristik-Redakteur im TourCon-Verlag, zur Niedecken-Medien-Gruppe gehörend, tätig und zuständig für den TID Touristik-Kontakt. Während der Sommerzeit, in der er dort reduziert arbeitete, übernahm er daneben erste Reiseleitungstouren im Bustouristik-Bereich und andere Tätigkeiten unter der Bezeichnung Touristik-Dienste Michael Schnelle.


Irland: Die Klippe von Slea Head

2002

Nach dem Ausscheiden beim TourCon-Verlag baute Michael Schnelle auf den alten Kontakten auf, erweiterte die Reiseleitungstätigkeit und vereinbarte mit dem Rother Verlag zwei neue Buchveröffentlichungen. Gleichzeitig versuchte Michael Schnelle den Aufbau neuer Geschäftsfelder und meldete im September 2002 ein Gewerbe an.


Italien: Gardasee - Orangengärten

2003 bis 2005

Mit den Verlagen Edition Temmen und dem Wartberg Verlag wurden zwei neue Verlagspartner gewonnen, und auch der Reiseleitungsbereich wuchs von der Zahl der Auftraggeber her. Angeboten wurden nun auch Bürodienstleistungen und Pressearbeit, vornehmlich für touristisch ausgerichtete Unternehmen. Daneben erfolgte über Ebay und Amazon ein Handel für Bücher und Restposten. Dieser wurde jedoch wegen der immer geringer werdenden Gewinnmarge und Einführung neuer Gebühren im Rahmen der Verpackungsverordnung 2009 wieder eingestellt.


Griechenland: Marktstand in Heraktlion

2006/2007

In diesen beiden Jahren wurden im Verlag Books on Demand drei regionale norddeutsche Reiseführer veröffentlicht, bei denen Michael Schnelle auch die Herstellungskosten übernahm und somit das volle wirtschaftliche Risiko. 2007 wurde ein Vertrag mit travelNET, ein Unternehmen der Thomas Cook Gruppe, geschlossen. Seither bietet Michael Schnelle als mobiler Reiseberater die gesamte Palette an Urlaubsreisen in seiner näheren Wohn-Umgebung an. Er besucht Interessierte zu Hause oder diese kommen zu ihm.


Norwegen: Trondheim - Speicherhäuser am Nidelv

2008 bis 2010

Die Zahl der Verlage nahm deutlich zu, und auch die Veröffentlichung diverser neuer Bücher.


2011

Im Januar 2011 erfolgte die Verlegung der Geschäftsräume in das gemeinsam mit seiner Ehefrau bewohnte Einfamilienhaus in der Ortschaft Klecken in der Gemeinde Rosengarten im Süden von Hamburg. Gleichzeitig übernahm Michael Schnelle auch Tätigkeiten aus dem Bereich der Selbstständigkeit seiner Frau, die als Berufsbetreuerin tätig ist, Fachberatungen für ihren Berufsverband, Supervisionen und systemische Aufstellungen anbietet.


Polen: Typische Seenlandschaft an den Masuren

2012

Am 26. September wurde das 10jährige Firmenbestehen erreicht. So wurde das Geschäftskonto bis 2015 nur auf "Haben-Basis" geführt, erst ab 2016 steht nach vielen Gewinnjahren ein kleiner Kontokorrentrahmen zuv Verfügung. Zuverlässigkeit, auch in anderen Dingen, ist eine der Tugenden, die er seinen Geschäftspartnern und Kunden seit Jahren auch bei der Leistung bietet.


Schweden: Götakanal bei Larestad

2013 - 2015

In diesen Jahren wurde zahlreiche Fortbildungen, nämlich Zertifikationskurse besucht, die heute eine Tätigkeit als Berufsbetreuer, Nachlass- und Verfahrenspfleger sowie Testamentsvollstrecker ermöglichen. Dabei bin ich hauptsächlich im Auftrag der Amtsgerichte in Tostedt und Winsen/Luhe tätig. Im Gegenzug habe ich die Anzahl der Reiseleitungsaufträge drastisch gesenkt, umso mehr Zeit zu Hause verbringen zu können. Mein sozial-rechtlicher Tätigkeitsbereich wird umfassender auf der homepage www.michael-schnelle-rosengarten.de vorgestellt.

Als weltweit gereister Globetrotter möchte ich aber mein Wissen noch immer an interessierte Reiselustige weitergeben und vermittle noch immer Reisen, seit Herbst 2015 nicht mehr für TravelNET sondern für Schmetterling Reisen und einige andere touristische Unternehmen, mit denen ich direkt Verträge habe.


Indonesien: Abendstimmung auf Lombok

2016 - 2019

Immer mehr werden auch Führungen vor Ort in meiner norddeutschen Heimat angefragt. Deshalb bilde ich mich in diesem Bereich fort und erwerbe die Zertifikate als DWV-Wanderführer und BANU-Natur- und Landschaftsführer. Weiterhin bin ich in den Sommermonaten als Schwergewicht als Reiseleiter in Skandinavien unterwegs. Auch die anderen beruflichen Tätigkeiten werden weiter ausgeübt, Neuauflagen von Büchern bearbeitet und Textaufträge angenommen. Auch die Reisevermittlung geht unverändert weiter, während es im sozialrechtlichen Bereich eine Reduzierung auf die Betreuungen gibt. Nachzahlungen der Verwertungsgesellschaften Wort und Bild Kunst tragen dazu bei, dass es wirtschaftlich sehr erfolgreiche Jahre werden.


Deutschland: Lauenburg/Elbe

2020

Am Jahresanfang sah es so aus, als würde es das Jahr der "Reiseleitungen und Gästeführungen". Doch im März wirft die "Corona-Pandemie" alles über die Haufen. Nicht eine Reiseleitungstour findet tatsächlich statt, nur einzelne Gäste- und Wanderführungen ab Sommer. Auch die Bucheinnahmen gehen im Hinblick auf die länger geschlossenen Buchhandlungen zurück. Trotz entsprechender Umsatzeinbrüche bin ich finanziell zu gut gebettet und habe keinerlei Ansprüche auf staatliche Hilfen. Ganz im Gegenteil, ich investiere in meine Büroräume. Auch weitere Fortbildungen sind angesagt.


Zukünftig

Noch immer gibt es neue Pläne und Geschäftsideen frei nach dem Motto, wenn es irgendwo Umsatzeinbußen gibt, tun sich anderswo neue Fenster auf. Auch die Zeit "nach Corona" wird spannend bleiben.